news

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

Langes Warten hat sich gelohnt!!

Voraussichtlich am 24. Oktober erscheint die neue CD von Mehmet Scholl! Eine grandiose CD!

Ich empfehle sie jedem weiter!

Titelverzeichnis

1.Fresh Feeling - EELS
2.The Masterplan - OASIS
3.Fight Test - Flaming Lips
4.Three Lions -
5.Friday I"m In Love - Readymade/Sportfreunde Stiller
6.Easy To Love - SLUT
7.Sugared -
8.Holes -
9.Verisimilitude -
10.Sportlife - Fence

(Die restlichen Interpreten werden noch hinzugefügt!)

11.Menlo Park -
12.I Am The One -
13.Guten Tag (Die Reklamation) - Wir sind Helden
14.Salvation -
15.Scorpio Rising (single edit)
16.Just Lookin"
17.Silence Is Golden - Garbage
18.Lapitu (Bedtime Stories) -
19.Commissioning A Symphony In C. -

Mehmet Scholl lieferte eine Glanzleistung beim 197. Münchner Stadtderby!!

Mehmet ist BACK!!

Das Derby zwischen den beiden Stadtrivalen Bayern und 1860 ist jedes Jahr ein Highlight in München! Jeder Fußballfan konzentriert sich an diesem Tag auf die Geschehnisse im Münchner Olympiastadion!!

An diesem Tag hatte der Fußball-Gott der bayrischen Landeshauptstadt rote Hosen an. Auch die Spieler des FCB waren an diesem hochexplosiven Tag in Superform! Besonders Mehmet Scholl! Er zeigte den beisterten 60.000 Fans im Olympiastadion eine Zaubershow, die es nicht alle Tage zu sehen gibt.

3 der 5 Tore schoss der gebürtige Karlsruher für die "Auswärtsmannschaft"! Aber nicht nur sein erster 3er Pack nach 6 Jahren und der hohe Sieg der exzellenten Bayern war war ein Grund den Kalender rot anzustreichen. Lizarazu, der 1,69 m kleine Abwehrspieler erzielte ein sensationelles Kopfballtor!!


Auch von Giovanne gabs Glückwünsche!!

 


Der ausgestreckte Daumen!! Das Zeichen des Tages und das nur für Mehmet!!! Super Mehmet!! Respekt!!

 

Kantersieg zum Heimauftakt!

6 : 2

Mehmet Scholl in der Einzelkritik: Kam in der 74. Minute für Zé Roberto. Man merkte ihm sofort an, dass er unbedingt dem tollen Publikum etwas bieten wollte. Und tatsächlich. Mit einem traumhaften Doppelpass per Absatzkick bereitete er das Tor von Pizarro vor. Mit seiner Ecke auch noch das 6:1.

Der erste Heimsieg in der Saison 2002/2003 ist vollbracht! Nach einem Schützenfest von Elber (4), Ballack und Pizarro hieß es nach 90 Minuten: 6:2! Alle Gesichter strahlten! Auch das von Mehmet Scholl! Denn der eingewechselte (73.) Mittelfeld-Star ermöglichte nach einer Traumkombination Pizarro seinen ersten Saisontreffer und bereitete mit seinen scharf geschossenen Ecken das 6:1 vor! Mit Mehmet kam in den letzen 20 Minuten noch mal richtig Schwung in das dominierende Bayernspiel! Nach einer starken ersten Halbzeit begann die 2. nicht ganz so fröhlich, da Bielefeld den Anschlusstrefer erzielte! Zum ersten Mal an diesem Nachmittag musste sich Titan Olli bemühen! Angetrieben vom überragenden Publikum, die lautstark mitsangen, kam wieder etwas mehr Spielfreude bei den Bayern auf und das muntere Toreschießen ging weiter!

Da kann man nur sagen! Weiter so!! Schließlich wollen wir alle am Ende wieder die Meisterschale in München sehen, wo sie auch hin gehört!

 

 

Der letzte Härtetest! So wurde das Jubiläumsturnier von O. Hitzfeld in Madrid genannt! "Nach dem Turnier wissen wir, wo wir stehen!" Jetzt Herr Hitzfeld wissen sie es ja, ganz oben! *gg* Bayern München gewann das Turnierfinale gegen Madrid mit 2:1! Und holte sich damit das versilberte Stadion als erste Trophähe in der kommenden Saison!

 

 

Mehmet Scholl sprintet in die neue Saison! Am 10. August ist es wieder soweit. Die Jagd auf den Meistertitel beginnt! Und Mehmet ist natürlich dabei! Derzeit verfolgt Mehmet sein Ziel im Trainingslager in Otterstadt! Weiteres erfahrt ihr in den nächsten Tagen!

Die neue Saison steht wieder vor der Tür und da ist natürlich auch wieder Training angesagt! Mehmet trainiert schon seit einer Woche wieder fleißig, offiziell hat das Training heute begonnen!! Ich werde weiterhin über Mehmet berichten! Also, bleibt der Seite weiterhin treu! Grüße!

 

 Scholl_DPA_020302_150

Hoffen auf Scholl!! Mehmet bald wieder dabei!!

Die Schlange vor dem Geschäftsstellengebäude des FC Bayern war am Mittwoch nicht mehr so lange wie am Vortag. Trotzdem hatten sich noch genügend Menschen eingefunden, um einige der letzten Karten für das Champions League-Viertelfinale gegen Real Madrid zu ergattern.

Auch um den Zaun am Trainingsplatz standen die Fans fast durchgehend Mann an Mann und schauten den Bayern-Profis beim Training zu. Mittendrin auf dem grünen Rasen war wie schon am Vortag Mehmet Scholl.

Der Nationalspieler hat seine Muskelprobleme – ausgelöst durch Rücken- und Bandscheibenprobleme - überwunden und arbeitete wieder wie am Dienstag mit seinen Teamkollegen. Und wie am Vortag auch schon hörte Scholl ein bisschen früher auf: „Aus rein prophylaktischen Gründen“, wie Co-Trainer Michael Henke berichtete. Scholl habe in den letzten Tagen hart trainiert, nun wolle man nichts überstürzen.

Im Trainerstab herrscht trotzdem Hoffung auf eine Rückkehr von Scholl in den Mannschaftskader für das Spiel am Samstag. „Wir müssen sehen, wie er die nächsten beiden Tage trainieren kann. Sein Einsatz in Hamburg ist jedenfalls noch nicht sicher“, betonte Ottmar Hitzfeld.

 

Scholl gibt Entwarnung - Kovac vor Rückkehr

Scholl_DPA_090102_150

Es ist schon ein Kreuz! Der FC Bayern bleibt weiter vom Verletzungspech verfolgt. Diesmal erwischte es ausgerechnet einen, der gerade wieder auf dem Weg der Besserung war. Bei Mehmet Scholl wurde am Dienstag ein leichter Bandscheibenvorfall diagnostiziert, der eine Rückkehr ins Mannschaftstraining weiter verzögert.

„Der Muskelfaserriss ist ausgeheilt, aber die Beschwerden im Oberschenkel sind geblieben. Und da wollten wir feststellen, woher das kommt. Jetzt haben wir die Ursache gefunden”, sagte Scholl am Mittwoch und gab zugleich Entwarnung: „Es wird keine großartige Pause geben. Nächste Woche will ich wieder ins Training einsteigen.”

Derzeit kann der 31-Jährige ohne Probleme Lauf- und Krafttraining absolvieren. Lediglich beim Sprinten hält er sich zurück, „aber auch das werde ich hoffentlich in der nächsten Woche in den Griff kriegen, und dann war die ganze Aufregung umsonst.” Dank des ganzheitlichen Trainings sei die Verletzung die ganze Zeit schon behandelt worden, „dadurch ist es täglich besser geworden”, so Scholl weiter.

In jedem Fall wird der Techniker für das nächte Bundesliga-Spiel des FCB am kommenden Samstag gegen den 1. FC Köln ausfallen. Zudem sagte der Nationalspieler seine Teilnahme für Länderspiel gegen die USA am nächsten Mittwoch ab. „Köln kommt zu früh, das Länderspiel ohne Training und Spielpraxis will ich auch nicht machen. Aber der Plan sieht so aus, dass ich in Hamburg wieder spiele – oder zumindest im Kader bin.”

Anders sieht es dagegen bei Niko Kovac aus. Der Kroate, der sechs Wochen wegen eines Innenbandrisses im Knie pausieren musste, wird am Samstag gegen das Tabellenschlusslicht aus Köln aller Voraussicht nach wieder im Aufgebot des Rekordmeisters stehen. Das teite Co-Trainer Michael Henke auf Anfrage von FCB.de mit.



 

Mit der Notelf zum 100. Derbysieg!!

Das 195. Derby zwischen den Roten und den Blauen, war nicht wie gewöhnlich, da bei Bayern 9 Spieler fehlten, unteranderem auch Mehmet Scholl, stand eine "Notelf" auf dem Platz!! Bei Bayern stimmte aber die Einstellung, und deshalb spielte die AUFstellung keine Große Rolle! Zum Schluss hieß es 2:1 für Bayern, dank Sergio und Fink konnte Bayern weiter an der Spitze dran bleiben!! Weiter so!!

Da bleibt nur noch zu sagen Gute Besserung Scholli, denn wir brauchen dich!!!

 

Jubel_OSP_020302_150

Der Diamant blinkt wieder!!!

Der FC Bayern gewinnt verdient gegen den VFB!!

"Wir wolln den Mehmet sehn, wir wolln den Mehmet sehn!", lauteten die Sprechchöre im Daimlerstadion!! Mehmet Scholl blitzte auf und  krönte seine gute Spielweise mit dem 2. Tor gegen Stuttgart! Per Freistoß erzielte der Dribbelkünstler sein 5. Saisontor! Nicht nur Mehmets Ballkünste waren am Samstag gut anzuschauen auch seine neue Frisur (a la Iro-Mehmet) sorgte für Aufregung und Augenschmaus!! Der 31-Jährige Teenie-Schwarm wurde zum 3. Mal hintereinander für seine Arbeit belohnt!! KICK-STAR von Premiere wurde an den gebürtigen Karlsruher mit Freude zum 3. Mal in Folge, was noch keiner schaffte, übergeben!!

Also, weiter so Mehmet!! Und deine kleine Komplikation mit dem Oberschenkel kann auch dich nicht aus der Bahn werfen!! Wir stehen hinter dir!!

 

6:0 - Bayern mit Kantersieg gegen Cottbus

Jubel_DPA_230201_150

Eine Woche nach dem 2:0-Erfolg beim SC Freiburg hat der FC Bayern seine Bundesliga-Aufholjagd weiter fortgesetzt. Mit 6:0 fertigte die Mannschaft von Trainer Ottmar Hitzfeld am Samstag den FC Energie Cottbus ab und gab damit die passende Antwort auf die Kritik, die in den letzten Wochen auf den Titelverteidiger eingeprasselt ist.

Vor 28.000 Zuschauern im Olympiastadion erzielten Claudio Pizarro (15., 55.), Stefan Effenberg (34.), Mehmet Scholl (45., 48.) und der eingewechselte Giovane Elber (74.) die Treffer gegen die Gäste aus der Lausitz, die zudem zwei Platzverweise gegen Matyus und Reghecampf hinnehmen mussten.

Anders als in den letzten beiden Spielen ließ Hitzfeld gegen den Tabellen-15. sein Personal mal wieder rotieren und änderte seine Anfangsformation gleich auf vier Positionen. In der Innenverteidigung ersetzte Thomas Linke den angeschlagenen Robert Kovac, im Mittelfeld spielte der wieder genesene Owen Hargreaves anstelle von Jens Jeremies. Und im Angriff durften Carsten Jancker und Claudio Pizarro von Beginn an ran, dafür mussten Giovane Elber und Roque Santa Cruz weichen.

Gegen die stark ersatzgeschwächten Gäste, die gleich auf neun verletzte oder gesperrte Spieler verzichten mussten, begann der FC Bayern mit der gleichen taktischen Ausrichtung wie schon in der Vorwoche beim SC Freiburg: Den Ball möglichst lange in den eigenen Reihen halten und auf die Chance zum entscheidenden Pass in die Spitze warten.

So dauerte es dann auch bis zur 15. Minute, ehe die Münchener zu ihrer ersten echten Torchance kamen. Nach einer Flanke von dem hervorragenden Scholl verpasste Jancker den Ball, dafür war Pizarro am zweitem Pfosten zur Stelle und hatte keine Mühe, zur 1:0-Führung einzuköpfen (15.). Nur zwei Minuten später hätte der Peruaner beinahe auf 2:0 erhöht, doch Energie-Keeper Tomislav Piplica rettete in höchster Not (17.).

Auf der Gegenseite kam Cottbus durch einen fragwürdigen Freistoß nach Foul an Kobylanski zu seiner ersten Gelegenheit. Vasile Miriuta zirkelte den Ball aus 16 Metern an die Unterkante der Latte, von dort sprang das Leder auf die Torlinie und dann in die Arme von Bayern-Torhüter Oliver Kahn (28.). Trotz vereinzelter Cottbusser Proteste ließ Schiedsrichter Florian Meyer aus Braunschweig zurecht weiterspielen, der Ball hatte die Torlinie nicht überschritten.

Sechs Minuten später stand der Unparteiische erneut im Blickpunkt: Nach einem Foul von Scherbe an Pizarro im Strafraum zeigte Meyer auf den Elmeterpunkt. Auch an dieser Entscheidung gab es nichts auszusetzen. Kapitän Stefan Effenberg ließ sich die Chance nicht entgehen und erhöhte auf 2:0 (34.).

Kurz vor der Halbzeit wurde es dann nochmal hektisch. Zunächst musste Thorsten Fink nach einem Schlag auf den linken Knöchel angeschlagen vom Feld, für ihn kam Jens Jeremies. Dann brachte Janos Matyus an der Strafraumgrenze den sehr engagierten und agilen Jancker zu Fall. Schiri Meyer wertete das Foul als Notbremse und zeigte dem Ungarn die Rote Karte. Den fälligen Freistoß verwandelte Mehmet Scholl zum 3:0-Pausenstand (45.).

„Wir dürfen jetzt nicht nachlässig werden und müssen so weiter spielen, wie in den ersten 45 Minuten. Dann können wir auch noch das eine oder andere Tor schießen”, brachte Bayerns Co-Trainer Michael Henke die Vorgabe für den zweiten Durchgang auf den Punkt.

Und seine Spieler hielten sich an die Anweisung. Nur drei Minuten nach dem Wiederanpfiff erhöhte Scholl nach tollem Zuspiel von Pizarro auf 4:0 (48.). Mit dem klaren Vorsprung im Rücken drehte der Rekordmeister gegen zehn Cottbusser nun auch spielerisch auf. Sieben Minuten später revanchierte sich dann Scholl bei Pizarro und legte ihm den Ball mustergültig zum 5:0 auf (55.) Für Pizarro bereits der 12. Saisontreffer.

Bei den Gästen drohten nun alle Dämme zu brechen, zumal Reghecampf nach wiederholtem Foulspiel in der 58. Minute ebenfalls vom Feld musste. Ähnlich wie beim Eishockey zog der FC Bayern ein Powerplay-Spiel vor dem Energie-Strafraum auf und wartete auf seine Chancen.

Hitzfeld wechselte nun aus, nahm Effenberg aus dem Spiel und brachte Youngster Markus Feulner, der seine Bundesliga-Premiere feierte. Und auch Giovane Elber durfte in den letzten 20 Minuten nochmal ran, für ihn ging der zweifache Torschütze Mehmet Scholl raus. Kaum fünf Minuten auf dem Platz, schon durfte sich auch der Brasilianer als Torschütze feiern lassen. Völlig unbedrängt konnte er eine Sagnol-Flanke im Fünf-Meter-Raum mit der Brust annehmen und zum 6:0 vollenden (74.).

Die Bayern schalteten nun einen Gang zurück. Die letzte Chance des Spiels blieb Torhüter Oliver Kahn vorbehalten. Nach einem Foul an Kuffour in der letzten Minute gab es erneut einen Foulelfmeter, doch der aus seinem Tor herbeigeeilte Kahn scheiterte an seinem Gegenüber Piplica. Mit diesem Sieg bleiben die Bayern auch im neunten von zwölf Heimspielen ohne Gegentor und sind inzwischen nur noch einen Punkt vom angestrebten dritten Platz entfernt.

Wichtiger als das Resultat dürfte die Tatsache wiegen, dass die Mannschaft trotz der klaren Führung 90 Minuten lang diszipliniert und engagiert gespielt haben. Mit dieser Leistung kann der Weltpokal-Sieger den nächsten Aufgaben gegen Boavista Porto und beim VfB Stuttgart optimistisch entgegen blicken.

Mehmet du hast einfach klasse gespielt. Du hast die Fans mit deinen Dribblings und deinem spielerischen Können fasziniert und wir danken dir für die tolle Leistung!! - Mach weiter so!! Du hast schon fast wieder deine Topform!! :-))

Am 13.02.01 stand das erste Testspiel der Nationalmannschaft im Kalender! Die Deutschen gewannen nach einer sensationellen 2. Halbzeit 7:1 gegen Israel! Scholli spielte über mehrere Abschnitte sehr guten Fußball er kurbelte das offensive-Spiel an, was ihm auch gelang, und bereitete 2 Tore vor. Selbst schoss er leider keins, aber die Chancen wären da gewesen!

Also, weiter so Mehmet du bist auf dem besten Weg!!

 

SchollM_OSP_161000_150

Ist die Meisterschaft jetzt noch möglich??

Bayern

-

Dortmund

Am 09.02.02 stand das nächste Spitzenspiel auf dem Spielplan der Bayernprofis!

Samstag, 17.15 Uhr im Münchner Olympiastadion. Schiedsrichter Edgar Steinborn beendet das Spitzenspiel zwischen dem FC Bayern und Tabellenführer Borussia Dortmund. 1:1 heißt es nach 90 Minuten durch Treffer von Marcio Amoroso (78.) und Giovane Elber (81.). Es war kein berauschendes Spiel, aber spannend war es allemal. Nach dem Abpfiff verlassen die 54.000 Zuschauer das Stadion, ein Großteil davon Richtung U-Bahnhof. Und allen ist an diesem Tag klar: Heute ist der Meisterschaftszug ohne den FC Bayern abgefahren.

Dessen waren sich dann auch alle Beteiligten auf Seiten des Rekordmeisters bewusst. Trainer, Spieler und Funktionäre, alle sprachen vor der Partie unisono von der „letzten Chance”. Diese wurde gegen die Westfalen leichtfertig vergeben. Zwar war der BVB spielerisch überlegen, doch bei den Torschüssen verzeichnete der Titelverteidiger klare Vorteile: 20:12 besagt die Statistik in der „Bild am Sonntag”. Letztendlich blieb es aber bei der Punkteteilung, mit der der FCB seine Ambitionen auf die vierte Meisterschaft in Folge wohl vorerst ad acta legen kann.

„Wir haben alles versucht, müssen aber mit dem Punkt leben. Dortmund ist hier aufgetreten wie ein Tabellenführer. Wenn der BVB nicht einbricht, wäre es für uns unberechtigt, weiterhin über die Meisterschaft zu reden. Wir müssen uns jetzt auf den dritten Platz konzentrieren”, sagte Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld und korrigierte damit das Saisonziel nach unten. Dem stimmte am Abend dann auch Manager Uli Hoeneß zu: „Wir haben wenig Chancen. Ich glaube nicht, dass es möglich sein wird, die Meisterschaft dieses Jahr noch zu gewinnen.”

Neun Punkte beträgt der Rückstand auf die Tabellenspitze. Bei 12 ausstehenden Spielen noch keine hoffnungslose Situation. „Dann müssten wir alles gewinnen, und die anderen fünf Mannschaften vor uns viel verlieren. Ich bin kein Träumer”, ergänzte Hoeneß, der der Mannschaft den Siegeswillen nicht absprechen wollte. „Man hat über weite Strecken gesehen, dass sich die Mannschaft bemüht hat. Aber das ist noch nicht der FC Bayern, den unsere Fans gewohnt sind.” Um dort wieder hinzukommen, müsse „in den nächsten Wochen sehr hart gearbeitet werden.”

Mittelfeldspieler Mehmet Scholl glaubt den Grund für die „Talfahrt” auf Tabellenplatz sechs erkannt zu haben. „Die Gegner haben den Respekt vor uns verloren. Sonst hätte Dortmund heute nicht in der Abwehr Mann gegen Mann gegen uns gespielt”, brachte Bayerns Nummer sieben das Problem auf den Punkt. „In solchen Situationen hilft nur arbeiten, arbeiten, arbeiten. Wir müssen uns das Glück und die Ausstrahlung wieder erarbeiten. Die vielen Spiele in Zukunft werden hilfreich sein, das Selbstvertrauen zurück zu gewinnen”, hofft Scholl auf eine baldige Wende.

Auch Hitzfeld setzt darauf, dass der Weg des Rekordmeisters bald wieder nach oben führt. „Jetzt müssen wir langsam mal eine Serie starten”, forderte der 53-Jährige, der in den Medien zunehmend in die Kritik gerät. Doch Hoeneß stellte sich erneut demonstrativ hinter den Erfolgs-Trainer. „Wir haben mit Ottmar Hitzfeld drei Jahre lang alles gewonnen, was man weltweit im Fußball gewinnen kann. Da fallen wir nicht um, wenn wir mal fünf, sechs Spiele verlieren.”

Ein Punkt trennt die Bayern derzeit vom UEFA-Cup-Platz, deren vier sind es sogar auf den Champions League-Rang. „Es wird ein langer Weg zurück an die Spitze”, bemerkte Mehmet Scholl, der gegen Dortmund stets bemüht war, das Offensiv-Spiel anzukurbeln. „Ich würde am liebsten jeden Tag spielen, um aus der Scheiße heraus zu kommen. Die Zeit bis zu jedem Spiel ist eine Qual.” So gesehen haben es die Nationalspieler wie Scholl jetzt gut. Am Mittwoch spielen sie mit der DFB-Auswahl gegen Israel, ehe dann am kommenden Samstag beim SC Freiburg das „Unternehmen CL-Platz” begonnen werden kann.


 

Hautnah dabei:

Leverkusen spielt Angsthasenfußball

-

Bayern gewinnt!!!!

Das Spitzenspiel Bayern - Bayer 03.02.01 endete verdient für den FCB mit 2:0!!

Mehmet Scholl bot in seinem 250 Bundesligaspiel eine gute Leistung und kämpfte spürbar für den Sieg! Er setzte mit seinem Freistoß in der 12. Minute entscheidende Akzente und dribbelte seinen Freiraum aus. Auch das Laufen spielte bei Scholli mal wieder eine große Rolle, den heute lief er wieder einmal von einer Seite zur anderen und vor und wieder zurück! Die Kilometeranzahl wurde leider nicht festgestellt!

Oli Kahn bekam an diesem Abend wenig zu tun, denn es wurde über mehrere Spielabschnitte nur auf ein Tor gespielt! - Das von Hans-Jörg Butt!! Und deshalb war das Tor von Giovane Elber (66.) und der Elfmeter von Effenberg (71.) langsam überfällig.

Ich war mal wieder im Stadion dabei und war sehr begeistert von den Bayern, was sie heute so leisteten und wie sie kämpften. Mehmet Scholl zu sehen, war ein weiteres erfreuliches Highlight!!

 

Pokalerfolg auf dem Betze!

Gestern Abend lief der Ball wieder und zwar in Kaiserslautern! K`Lautern - Bayern stand auf dem Plan! Bayern begann kämpferisch und siegswillig!! Das agressive Spiel (8 gelbe Karten) zog sich bis zum Elfmeterschießen! Denn nach Verlängerung hieß es 0:0 und das bedeutete nur eins! ....

Die Elfer-geübten Bayern verwandelten jeden Schuss sicher im Tor! Auch Mehmet Scholl trat an .... und traf!! Sein Elfmeter-Trauma von Mailand war überstanden!! Eiskalt schoss er ins Tor!! 5 Männer - 5 Schüsse - 5 Tore!! Am Ende gewann Bayern 3:5 gegen die roten "Teufel"!!

Mich hat es besonders für Scholli gefreut, dass er in ab der 114. Minute doch noch zum Einsatz kam und einen Treffer landen konnte!! *gg* weiter so!!!

Am Sonntag Abend kommt Leverkusen nach München! Und dann heißt es wieder kämpfen bis zum Umfallen!!! Wir freuen uns und begegnen diesem Spiel mit Optimismus!!

 

Eine Blamage für alle Spieler und Fans!

 

Am Samstag, den 26.01.02 spielte Bayern gegen Schalke! Eine Niederlage, die seit 34 Jahren nicht so hoch war!     5:1 verlor der Rekordmeister beim 4-Minuten-Meister! Die Fans, die dieses Spiel langersehnten, wurden bitter enttäuscht! Die unterdurchschnittliche Leistung reichte leider nicht die Schalkerabwehr so wie das Mittelfeld zu schlagen!! Mehmet Scholl schoss das einzigste Tor für Bayern per Freistoß! Scholli hat sehr viel gekämpft in diesem wichtigen Spiel! Er erkämpfte sich öfters den Ball um dann entscheidende Akzente zu setzten! Seine Sprints von Strafraum zu Strafraum machten ihn nach einiger Zeit müde und deshalb wurde er in der 81. Minute für Owen Hargreaves eingewechselt! Unzufrieden verließ Mehmet den Platz und verschwand wie seine Kollegen sofort in die Kabine!  

 

News

Trotz der Winterpause ist der FC Bayern aktiv.      

Im einwöchigen Trainingslager in Marbella hat sich die Mannschaft von Ottmar Hitzfeld auf die Rückrunde vorbereitet. 

Doch leider konnte Mehmet Scholl nicht am vollen Training teilnehmen, da er noch leichte Probleme mit seiner Sehnenentzündung hatte und dazu noch eine Magen-Darm-Grippe folgte.

Wie gewohnt hat die Meistermannschaft auch einige Testspiele in der Pause. Am Freitag, den 11.01.02 wurden die Jungs vom 'General' das erste Mal auf die Probe gestellt. Das Spiel gegen den FC Marbella endete 0:0. Das 2. Spiel am 12.01.02 war schon wesentlich erfolgreicher. 12:1 stand zum Schluss auf der Anzeigetafel. Und zwei der 12 Treffer erziehlte Scholli. Er spielte volle 90 Minuten und konnte die Mannschaft mit seiner Kreativität beeinflussen. 

Am 13.01.02 flog das Team wieder ins kalte München. Ab Dienstag war wieder geregeltes Training an der Säbener Straßen (Bayern-Trainingsgelände) angesagt.

Am Freitag, den 18.01.02 hatte Bayern ein Testspiel gegen Arminia Bielefeld. Bayern gewann 3:1. Scholli spielte volle 90 Minuten durch! Das Testspiel am 19.01.02 hat Bayern erneut gewonnen. Sie gewannen 2:0. Scholli wurde aber geschohnt.

 

 



Eigene Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!